Tobias Zielony, Pearl (Vele), 2010
1 / 1
Tobias Zielony, Pearl (Vele), 2010
Tobias Zielony
The Lucid Evidence. Fotografie aus der Sammlung des MMK
Sep 25, 2010–Apr 25, 2011

 

In diesem Jahr wird das MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main vom 25. September 2010 bis zum 25. April 2011 erstmalig seine Räume ausschließlich mit fotografischen Werken aus der Sammlung bespielen. Mit über 1500 Werken besitzt das MMK eine der größten Sammlungen für internationale Gegenwartsfotografie. Angesichts der Reichhaltigkeit der Sammlung können lediglich Teilaspekte präsentiert werden, so dass zu einem späteren Zeitpunkt eine zweite Präsentation von fotografischen Werken im MMK stattfinden wird. Eine spezifische Auswahl an Fotografien wird vor allem Bezüge zur Sonderaustellung „Not In Fashion - Mode und Fotografie in den 90er Jahren“ unterstreichen.


Im Kontext der Sammlung des MMK steht das Medium Fotografie seit der Eröffnung im Jahr 1991 gleichbedeutend neben Zeichnungen, Malerei, Skulptur oder Film und Video. Von Anbeginn bestimmen ganze Werkgruppen, wie die von Ryuji Miyamoto, Jeff Wall, Beat Streuli, Günther Förg, Thomas Ruff oder Peter Fischli und David Weiss, die vielfältigen Perspektiven dieses Mediums. Alle Erwerbungen wurden in enger Zusammenarbeit mit den Künstlern entwickelt und größtenteils speziell für die Räume des MMK konzipiert.

Völlig gleichrangig innerhalb der Sammlung stehen dabei ganze Konvolute von Reportagefotografien von Barbara Klemm, Abisag Tüllmann und Anja Niedringhaus, die man als Sternstunden der Fotografie des 20. Jahrhunderts bezeichnen kann. Kontinuierlich wurden so etwa über 250 Werke aus fünf Jahrzehnten von Barbara Klemm erworben, die in diesem Jahr den Max Beckmann Preis der Stadt Frankfurt erhält. Wichtige Positionen nehmen auch Künstler wie Jock Sturges, Bettina Rheims, Dino Pedriali oder Larry Clark ein, dessen komplettes Frühwerk sich mit den Serien Tulsa und Teenage Lust in der Sammlung des Museums befindet. Von Nobuyoshi Araki besitzt das MMK mehr als 100 zum Teil großformatige Fotografien aus der Serie Tokyo Comedy und zugleich das gesamte publizierte Werk mit 250 Fotobüchern - eine Schenkung des Künstlers. Als wegweisend für die jüngere Fotografiegeschichte kann sicherlich auch die Serie Evidence von Larry Sultan und Mike Mandel bezeichnet werden. Zu den aktuellsten Erwerbungen des MMK zählt die umfangreiche Werkgruppe von Taryn Simon.

Die vielfältige technische Bandbreite innerhalb der Sammlung des MMK reicht von Vintage Prints auf Barythpapier über monumentale Cibachrome bis hin zur Serie der originalen Plakate von Oliviero Toscani aus seiner mittlerweile legendären Benetton Reklamecampagne.
Prägend für die Sammlungsstrategie war stets das Bild selbst und nicht das Medium. Nicht alleine die Konsistenz des Gesamtwerkes der Künstler stand im Vordergrund, sondern auch die beispielhafte Bildqualität und der fotografische Ausdruck.
 
Quelle: Website MMK Frankfurt